pp-logo
pp-logo

Bänschstraße 52/54 in Berlin

Die Bänschstraße liegt inmitten des Denkmalensembles „Samariterviertel" am Forckenbergplatz im Szene-Bezirk Friedrichshain. Die hervorragenden Verbindungen zu Alexander- und Potsdamer Platz, zum historischen Berlin und zum Regierungsviertel, zum Ku-Damm, zu Kunst, Kultur und der glitzernden Szene der neuen Mitte machen Friedrichshain zu einer der attraktivsten und begehrtesten Wohnlagen der Metropole.

Bänschstraße 52/54 in Berlin

Das Objekt selbst, die „Bänschstraße 52/54", wurde ca. 1905 erbaut: Ein typisches Gründerzeithaus mit einer architektonisch bemerkenswerten Fassade und Bestandteil eines denkmalgeschützten Ensembles.

Das Haus besteht aus einem Vorderhaus und einem Gartenhaus mit einem „Berliner Dach" sowie einem Seitenflügel mit einem Pultdach. Alle Gebäudeteile haben fünf Geschosse. Das Haus bietet nach der Sanierung durch PROFI PARTNER und GrundStein 37 Wohnungen und 5 Gewerbeeinheiten. Die Wohnungen haben ein bis vier Zimmer und sind zwischen 47 und 115 Quadratmetern groß.

Die reichhaltig mit Stuckelementen verzierte Straßenfassade wurde 2002 ebenso wie die hofseitige Fassade originalgetreu erneuert. Den Eingangsbereich des Vorderhauses zieren dekorative Stuckfelder im Oberwand- und Deckenbereich. Die unteren Wandflächen sind ebenso wie die Fußbodenflächen mit den originalen glasierten, ornamentierten Fliesen versehen. Während der umfassenden Sanierung im Jahr 2002 wurden außerdem innen liegende Aufzüge installiert sowie neue Balkone und Terrassen angebaut. Alle Wohnungen wurden mit hochwertigen Markeneinbauküchen, neuen Bädern und neuer Haustechnik ausgestattet. Durch den Abbruch des zweiten Seitenflügels entstand eine helle und offene Hofsituation.