pp-logo
pp-logo

Seidnitzer Gärten in Dresden

Auf einem Drittel der Wegstrecke zwischen der berühmten Elbbrücke „Blaues Wunder" und der Sommerresidenz Schloss Pillnitz liegt Seidnitz. Der ruhige Stadtteil Dresdens hat sich in weiten Zügen einen dörflich-vorstädtischen Charakter bewahrt.

Seidnitzer Gärten in Dresden

Insbesondere das Garten-Ensemble Seidnitz, gelegen in der elbseitigen Hälfte des Stadtteils, grenzt an die lockere villenartige Bebauung entlang des Elbufers aus Richtung Blasewitz und ist ausgestattet mit bester Infrastruktur.

Prägend für das Garten-Ensemble ist eine Gartenanlage, die von den denkmalgeschützten Bauten weitläufig in einer Dreiecksform umfasst wird. Die 55 Mehrfamilienhäuser aus den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts nehmen in ihrer Architektur und in liebevollen Details den Art-Deco-Stil auf. Farbenfrohe Kacheln an den Hauseingängen, Buntverglasungen in den Treppenhäusern, klare Gliederungen der Fassaden – durch die Sanierung von 2009 bis 2012 ist das Ensemble Seidnitzer Gärten wieder zu einem Schmuckstück im Südosten der Stadt avanciert. Die 475 Wohnungen erhielten eine hochwertige Einbauküche, neue Holzisolierglasfenster, Türen und Balkone sowie Massivholzparkett. In den viergeschossigen Gebäuden wurden Aufzüge eingebaut. Die Treppenhäuser wurden denkmalgerecht aufgearbeitet und strahlen in neuem Glanz.

Das Projekt mit seinen zehn Bauabschnitten wurde in Kooperation mit der USD Immobilen GmbH ausgeführt.

Fotos: USD Immobilien GmbH