pp-logo
pp-logo

Umformwerk

Prenzlauer Allee 33 in Berlin

Umformwerk, Prenzlauer Allee 33 in Berlin

Das Referenzobjekt Umformwerk in der Prenzlauer Allee 33 ist ein Einzeldenkmal und liegt im Sanierungsgebiet Winsstraße in Berlin Prenzlauer Berg; mitten in einem innerstädtischen Wohngebiet mit urbanem Leben, Cafés, Restaurants und Kneipen, Geschäften, Schulen, Kindergärten und Spielplätzen, nahe dem Alexanderplatz und dem Volkspark Friedrichshain. S-Bahn und Straßenbahn sind fußläufig zu erreichen.

Umformwerk, Prenzlauer Allee 33 in Berlin

Auf dem ca. 125 Meter tiefen und 19 Meter breiten Grundstück befinden sich neben dem nachgründerzeitlichen Vorderhaus zwei ehemalige Umformwerke. Die Berliner Elektrizitätsgesellschaft ließ das erste Werk 1908/09 von dem Architekten Otto Springmann im hinteren Teil des Gründstücks bauen. 1928 wurde nach Plänen des Architekten Hans Heinrich Müller das zweite Werk gebaut.

In den Umformwerken wurde der hochgespannte Drehstrom (Wechselstrom) auf Gleichstrom für die Versorgung der Straßen- und Untergrundbahnen umgeformt. Im Erdgeschoss standen die Umformer in riesigen Hallen, die Transformatoren und Batterien befanden sich in den oberen Etagen. Zuletzt betrieb Vattenfall die Werke, die 1999 stillgelegt wurden. Seit dem standen sie leer.

Beide Werke sprechen eine eigene Architektursprache. Heute sind in den ehemaligen Industriegebäuden 48 Loftwohneinheiten mit gut durchdachten Grundrissen, Balkonen und Terrassen und eine Tiefgarage mit 28 Stellplätzen entstanden.

Im Vorderhaus, das Ende Mai 2011 seinen neuen Mietern bzw. Wohnungsbesitzern übergeben wurde, befinden sich 10 komfortable Altbauwohnungen und ein Ladengeschäft. Damit wurde die Projektentwicklung Prenzlauer Allee 33 abgeschlossen. Zusammen mit den Lofts in den alten Umformwerken – dem „Hinterhaus" der 33, das bereits im August 2009 fertiggestellt wurde – sind damit insgesamt 5.200 m² Wohn- bzw. Nutzfläche mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 15,5 Mio. Euro realisiert worden.
Am 21.09.2011 wurde von der TÜV SÜD Industrie Service GmbH das TÜV Zertifikat für den Umbau des ehemaligen Industriegebäudes in ein Mehrfamilienhaus bescheinigt. 13 baubegleitende Qualitätskontrollen wurden während der Umbauarbeiten bescheinigt und die Schlussdokumentation des Objektes erfolgte am 24.08.2011.

Das Sanierungsprojekt führte PROFI PARTNER gemeinsam mit GrundStein GmbH durch.