pp-logo
pp-logo

Unsere Denkmalimmobilie: Das Ottilie-von-Hansemann-Haus

ovh-logo

Die 100-jahre-alte Geschichte des Prachtbaus an der Otto-Suhr-Allee setzt sich fort: Das Gründerzeitgebäude mit Säulen, Stuckverzierungen und Freitreppe wurde von PROFI PARTNER AG und GRUNDSTEIN Bauträger GmbH mit erfahrenen Partnern aufwendig saniert und dem Ursprung nach wieder zu einer attraktiven Wohnanlage umgebaut. So entstanden bis Anfang des Jahres 2017 im Herzen der City West in Charlottenburg insgesamt 97 neue, modern ausgestattete Apartments mit dem Charme des Altbaucharakters. Alle Wohnungen bieten hohen Komfort mit Holzparkettboden, Fußbodenheizung, Einbauküche, Videoporter u.v.m. Ein zusätzlicher moderner Neubau mit viel Glas und Balkonen komplettiert die Denkmalimmobilie. Die neuen Bewohner erfreuen sich sowohl am ruhigen Brunnenhof in der Mitte des Ensembles als auch an der Tiefgarage mit 46 Stellplätzen unter dem Gebäude.
Alle Wohnungen im Objekt sind bereits verkauft, einige Wohnungen stehen noch frei zur Vermietung. Weitere Informationen unter http://www.ottilie-von-hansemann-haus.com/

Das ehemalige „Viktoria-Studienhaus“ wurde 1914-1915 von der Frauenrechtlerin Ottilie von Hansemann als Stifterin unter der Schirmherrschaft von Kaiserin Auguste-Viktoria und von der ersten selbstständigen Architektin Deutschlands, Emilie Winkelmann, erbaut und bis Ende der 70-er Jahre als Wohnheim für Studentinnen genutzt. Daran schloss sich eine Nutzung als Verwaltungs- und Bürohaus bis zum Jahr 2012 an. Ein Teil des Gebäudes wurde von 1919 - 2012 unter dem Namen „Tribüne“ als Theater genutzt. Seitdem stand das Gebäude leer. Wegen seiner großen architektonischen und kulturhistorischen Bedeutung steht das Haus „Ottilie von Hansemann“ heute in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz. 100 Jahre nach der Erbauung wurde dem historischen Gebäude durch unsere umfassenden Sanierungsarbeiten wieder neues Leben eingehaucht - ein neues Wohnquartier in attraktiber Lage ist entstanden.

Im Dialog mit dem Denkmalschutz wurde der bestehende prachtvolle Altbau revitalisiert und um einen modernen Neubau im Hof ergänzt. Im Herzen von Charlottenburg in zentraler Lage zum Kiez und zu den benachbarten Berliner Hochschulen im Campus Charlottenburg entstanden hier 97 modern ausgestattete Wohnungen und Apartments mit einer Tiefgarage und einem begrünten Schmuckhof im Innenbereich der Anlage. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen ca. 40 qm bis 190 qm. Hier findet jeder seine passenden vier Wände: Ob Maisonette mit Galerie, Apartment mit Balkon oder Dachgeschosswohnung mit Loggia und Ausblick.

Im denkmalgeschützten Altbau wurden nach durchdachter Planung 65 Apartments mit Größen von ca. 42 bis 190 qm ausgebaut. Dies entspricht einer Gesamtwohnfläche von 5.677 qm. Das gesamte Grundstück an der Otto-Suhr-Allee 18/29 weist eine Größe von 3.959 qm aus. Das historische Bestandsgebäude wurde um zwei Neubauten im Innenhof ergänzt. Hier wurden 32 moderne Wohnungen mit großen Glasflächen und Balkonen neu gebaut. Die Häuser gruppieren sich um den ruhigen Innenhof, der wieder - wie in der Vergangenheit - einen Zierbrunnen mit Pergola und Begrünung erhalten haben. Eine Ruheoase mitten in der Stadt!

„Modernes Wohnen hinter historischer Fassade“ ist unser Motto als erfahrene Projektentwickler, wie wir auch schon dem „Haus Cumberland“ zu neuem Glanz verholfen haben. Unsere Markenzeichen sind die langjährige Erfahrung und eine hohe Kundenzufriedenheit. Die wird u.a. dadurch erreicht, dass sämtliche Objekte konsequent vom TÜV SÜD auf die Einhaltung baulicher Standards hin überprüft und abgenommen werden.

  • Energieausweis
    Die Bauausführungen erfolgen, soweit dies möglich ist, nach den gültigen DIN-Vorschriften sowie in den Dachgeschossen im Seitenflügel und dem Neubaubereich nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014. Vom Untergeschoss bis zum letzten tragenden Bestandsbauteil besteht Bestandsschutz. Beim Baudenkmal wird von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Energieeinsparverordnung nicht anzuwenden bzw. von den Anforderungen dieser Verordnung abzuweichen.









  • Produktpartner:
    Projektgesellschaft Otto-Suhr-Allee 18/20 mbH & Co. KG
    Wallstraße 35, 10179 Berlin

    Produkt:
    Ottilie-von-Hansemann-Haus, Otto-Suhr-Allee 18/20, 10585 Berlin

    Anzahl WE:
    65 Wohnungen im Altbau
    38 Wohnungen im Neubau (in Planung)

    Wohnungsgrößen Altbau:
    von ca. 42 bis ca. 193 qm (EG mit Galerie bis 5. OG)

    Besonderheiten:
    Viele Einheiten mit Balkon, Terrassen oder Loggien, Maisonette-Wohnungen mit Galerie-Ebenen, große Dachgeschosswohnungen. Begrünter Innenhof mit Zierbrunnen und Pergola, Tiefgarage mit 46 Stellplätzen unter dem Hof

    Erwerbsnebenkosten:
    Notar- und Gerichtskosten: ca. 2%
    Grunderwerbsteuer: 6%
    Mietpoolverwaltung in SE-Verwaltung enthalten
    Optional: Abnahme Sondereigentum durch TÜV Süd Industrie GmbH 545,- inkl. USt

    Abschreibung Altbau:
    Lineare AfA gem. § 7 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2b EStG (Fertigstellung vor dem 01.01.1925) - sonst erhöhte AfA nach § 7 i EStG

    Mietgarantie/Mietpool:
    Altbau: EUR 11,90 bis EUR 16,00 pro qm und Monat (1.-5. Jahr)

    TG-Stellplatz (40 Stellplätze):
    Miete prognostiziert: EUR 110,00 pro Monat.

    Laufende Nebenkosten:
    WEG-Verwaltung: Euro 26,00 pro Monat inkl. USt.
    Instandhaltungsrücklage: Euro 0,25 pro qm und Monat
    SE-Verwaltung: Euro 15,00 pro Monat inkl. USt.

    Bauzeiten:
    Baubeginn Altbau voraussichtlich 12/2014
    Baubeginn Neubau und Tiefgarage vors. 06/2015
    Bezugsfertigkeit Wohnungen Altbau angestrebt 12/2015, garantiert bis 09/2016
    Gesamtfertigstellung vorgesehen: 12/2016

    Qualitätskontrolle:
    Die TÜV Süd Industrie Service GmbH wird die Bauausführung durch ständige Baubegehungen überwachen. Ebenso wird das Gemeinschaftseigentum durch den TÜV abgenommen. Optional hat der Erwerber die Möglichkeit, das Sondereigentum ebenfalls durch den TÜV abnehmen zu lassen.

    Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.

  • Wir bieten Ihnen professionellen Service rund um den Immobilienkauf.
    Fordern Sie eine Musterberrechnung an, lassen Sie sich zum Thema Finanzierung beraten oder treten Sie mit uns in Kontakt über unsere Hotline 030. 32 77 66-120 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
    Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.
     
  • Video
    Der aktuelle Imagefilm zum Objekt

    Sehen Sie hier, was dieses Gebäude an Geschichte, Architektur und neuen Möglichkeiten mit sich bringt. Eine Denkmalimmobilie, die rundherum begeistert!

     

     

     

  • Lage
    Urbanität & Lebensfreude in Charlottenburg!

    Die pulsierende aufstrebende Weltstadt Berlin ist 25 Jahre nach dem Mauerfall ein beliebter internationaler Anziehungspunkt. Historisches und Modernes verbindet sich auf attraktive Weise und belebt die Stadt. Vor allem die City West erlebt derzeit einen enormen Aufschwung durch innovative Bauprojekte, exklusive Shopping-Meilen und immer wieder neue Gastro- und Kulturangebote. Charlottenburg erlebt mit dem Come-Back der City West ebenfalls einen Wandel zum neuen Trendbezirk und ist einer der begehrtesten Wohnbezirke Berlins.

    In Alt-Charlottenburg, nördlich des Ku´damms findet man viel urbane Lebensqualität durch Kunst und Kultur, schickes Shoppen, kreative Restaurants und die Entspannung im nahegelegenen Tiergarten oder im Schlosspark Charlottenburg.
    Mitten in Charlottenburg, unweit des Ernst-Reuter-Platzes in der Otto-Suhr-Allee liegt dieses historische Juwel des Berliner Westens. Hier am Ernst-Reuter-Platz hat sich auch der Campus Charlottenburg etabliert - ein Zentrum von Hochschulen wie TU oder UdK, Wissenschaft und Wirtschaft, der zum Entwicklungsschub Charlottenburgs und zur Zukunftsfähigkeit Berlins beiträgt. Zahlreiche junge Startups, aber auch große Unternehmen und Behörden ziehen zu und die Einwohnerzahl Charlottenburgs steigt stetig. Die Nachfrage nach Studentischem Wohnen wächst in dieser Gegend stärker als das Angebot. Das Ottilie-von-Hansemann-Haus geht mit dem Trend und bietet neuen Wohnraum mit Campus-Charakter.
  • Bilder
    Wunderschöne Altsubstanz.

    "Dieses Haus ist nicht nur eine Hausnummer, sondern eine besondere Adresse!"
    (Zitat Dr. Hassemer, Stiftung Zukunft Berlin)


    Die Idee Ottilie von Hansemanns war es, ein Haus als "Stille Insel in der Großstadt" zu schaffen. Hier wurde früher studiert, musiziert und kommuniziert. Diese Bestimmung zum Wohnen und Leben hat dieses Gebäude nun seit 2017 wieder bekommen.
    Die schöne und gut erhaltene Altbausubstanz zeigt einen Säulengang, Freitreppen, große Terrassen, runde Erker sowie hohe Decken und Stuckverzierungen im Inneren. Das war die perfekte Basis für die Planung neuer, charmanter Eigentumswohnungen rund um den vorhandenen Innenhof, der zur grünen Oase ausgebaut wurde. Zwei moderne Neubauten mit Klinferfassade, Balkonen und bodentiefen Fenstern runden das neue Wohnquartier ab und fügen sich harmonisch in das Ensemble.